Sommer 2017, München.

 

Komm und gib mir deine Hände
Lass uns weiter ziehn
Die Bilder bleiben an den Wänden
hängen als Relikt
Ein Stausee voller Tränen
unsern Träumen nachgeweint
Oh oh oh jetzt ist unsre Zeit

Viel zu viel Ballast auf unsern
Schultern abgelegt
Das Meiste davon fremdverschuldet
Wir geben es zurück
Leiden wird vererbt
bis einer wagt sich zu befrein
Oh oh oh und zu verzeihn

Keine Garantie, dass unser
Glück morgen noch hält
Drum lass uns nicht mehr länger warten
bis der Vorhang fällt

Unter Milliarden Menschen
Haben wir uns gefunden
Ich glaube nicht an Schicksal
doch ans Heilen von Wunden
Wohin die Reise uns auch führt
Wir geben uns Geleit
Oh oh oh jetzt ist unsre Zeit